Professionelle Unterstützung für Ihr Server Projekt

Sei es eine komplexe Serverinfrastruktur für eine Firma oder ein Home Media Server für zu Hause. Gerne stehen wir Ihnen von der Idee bis zur Realisierung zur Seite und helfen Ihr Bedürfnis wunschgemäss umzusetzen.

Server

Was ist ein NAS?

Die Abkürzung NAS steht für Network Attached Server, was übersetzt netzwerkgebundener Server bedeutet. Diese Geräte werden vor allem im privaten Bereich oder bei kleineren Unternehmen eingesetzt. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Geräte sind klein, sowohl beim Kauf als auch im Unterhalt preiswert und sind einfach zum Konfigurieren. Die Geschwindigkeit reicht meist für 1-40 Leute aus und decken je nach Hersteller die gängigsten Bedürfnisse ab. Dazu gehören Aufgaben wie das Erstellen von Backup's, betreiben von einem Exchange Mail Server oder die Ablage von Dateien.

Verschiedene Netzwerkspeicher und Ihre Vorteile

Obwohl nahezu alle NAS Hersteller in etwa das Gleiche anbieten, unterscheiden sie sich trotzdem in einigen Punkten. Die einen Hersteller haben sich auf Sicherheitssysteme spezialisiert, andere legen ihren Fokus auf das Wiedergeben von Media Dateien. Wie bei allem, gibt es auch in dieser Branche verschiedene Preisklassen. Dabei unterscheiden sich die Geräte vor allem mit der Leistung und den gebotenen Funktionen.

› Sicherheitssysteme

Ein Beispiel dafür ist die Surveillance Station von Synology. Mit dieser Software lassen sich Kameras, Lautsprecher, Rauchmelder, LED's und Verriegelungssysteme bedienen. Eine zentrale Verwaltung der kompletten Sicherheit in Ihren eigenen vier Wänden.

› Media Server

Bei einem Media Server spricht man von einer zentralen Ablage von Filmen, Musik und Fotos, so dass man diese von jedem Gerät im Netzwerk abrufen kann. Plex hat sich in diesem Bereich einen Namen gemacht. Dies, weil die Software sehr einfach einzurichten ist und je nach Anforderungen sogar kostenlos ist. Plex bietet die Möglichkeit, die eigene Mediathek automatisch zu organisieren. Die Filme werden sortiert und katalogisiert. Man hat somit einen guten Überblick über seine Medien und sieht unter anderem welchen Film man bereits gesehen oder bewertet hat. Twonky geht in die gleiche Richtung wie Plex, wobei sich Twonky aber aktuell auf den englischen Markt beschränkt.

› Dateiablage (Fileserver)

Wenn Ihr PC plötzlich den Geist aufgibt, können Sie mit einer zentralen Datenablage nur schmunzeln. Ihre über die Jahre angesammelten Dateien sind auf dem NAS gesichert und gehen so leicht nicht verloren. Sie kaufen einen neuen PC, verbinden diesen mit dem NAS und schon haben Sie wieder Zugriff auf alle Ihre Daten.

Windows Serversystem von Microsoft

Obwohl die NAS-Server heute schon vieles abdecken, lassen sich manche Projekte nur mit einem Serversystem von Microsoft umsetzen. Dazu gehören spezifische Programme, die nur für Windows gemacht wurden. Ebenfalls ist ab 40 Benutzer ein Windows Server zu empfehlen, da ein NAS an seine Grenzen kommt.

Qualität hat seinen Preis

Für eine Windows Server Lizenz bezahlt man mehrere Hunderte Franken, die Hardware, also der eigentliche Server ist ebenfalls nicht günstig. Bei einer Firma mit über 40 Computernutzer empfiehlt es sich aber diese Investition fix einzukalkulieren. Müssen die Mitarbeitenden immer wieder warten, weil das System nicht oder zu langsam funktioniert, geht teure Arbeitszeit verloren.

Virtualisieren ist Mode

Wenn man die Vorteile eines virtuellen Servers aufzählt, fällt meist die Entscheidung bei der Infrastrukturwahl leicht.

Server in der Cloud

Ebenfalls immer mehr zum Thema werden die Server in der Cloud. Microsoft nennt diesen Dienst Azure und bietet virtualisierte Windows oder Linux Server an, die individuell angepasst werden können. Nebst dem, dass man keinerlei Wartungsaufwand hat, bekommt man eine strengbeaufsichtigte Umgebung, die wahlweise monatlich oder jährlich wieder gekündigt werden kann. Eine flexible Lösung die zum eigenen Erstaunen gar nicht so viel kostet. Mit Dato heute (25.05.20) kostet ein Windows Server in der Schweiz mit 4 Kernen, 16 GB RAM und 32 GB Speicherplatz in einem 3 Jahresvertrag CHF 62.- pro Monat.

Der entscheidende Nachteil darf aber nicht vergessen werden: Kein Internet, kein Serverzugriff. Auch wenn das Internet heute sehr stabil läuft, kann dieses trotzdem für mehrere Stunden ausfallen. Entweder sichert man sich mit einer zweiten Leitung ab oder lebt mit dem Risiko.

Viele Lösungen ein Bedürfnis

Es gibt viele verschiedene Server und deren bevorzugten Einsatzgebiete. Wenn man sich in dieser Materie nicht auskennt empfiehlt es sich ein Fachmann beizuziehen, um für das jeweilige Bedürfnis die bestmögliche Lösung zu finden. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen zum optimalen Ergebnis. Kontaktieren Sie uns.

Entdecken Sie unsere anderen Angebote: